Eine App für Impfzentren und Besuchermanagement in Krankenhäusern

Alles hat mit freien Entwickler-Kapazitäten im Corona-Herbst angefangen und endete mit einer mobilen App, die das Impfen gegen die Pandemie erheblich beschleunigte. Was war passiert?

Im Herbst 2020 brach die so genannte 2. Welle der Pandemie über die Welt herein. Die Wirtschaft hielt den Atem an und Projekte on hold. Neue Aufträge wurden kaum vergeben. Das führte auch bei Ackee zu freien Kapazitäten in dem ein oder anderen Entwicklerteam.

Untätigkeit ist keine Option für die Ackee-Teams

Nichtstun oder ewige Schönheitsreparaturen sind auf Dauer keine Option für hochmotivierte Entwickler. So dachte sich das Ackee-Team einen Wettbewerb aus. Einfach mal etwas in Bewegung setzen trotz pandemischer Wirtschaftslähmung. Einer guten Idee sollte es erleichtert werden, das Licht der Welt zu erblicken und ihre Wirkung zu entfalten. 

Ackee forderte also im Rahmen eines Wettbewerbs Unternehmen, vorzugsweise StartUps, auf, entwicklungsreife App-Ideen einzureichen, die wirklich gute Antworten auf aktuelle Fragen unserer Zeit geben. 

Mithilfe verschiedener Verbände und StartUp Hubs wie Berliner Agentur für E-Mobility, The Drivery, Startup-Net Berlin-Brandenburg, Bundesverband Deutsche Startups u.v.m. verbreitete sich die Botschaft rasch. Am Ende hatten sich 25 qualifizierte Bewerber um die App-Entwicklung in Höhe von bis zu 40.000 € beworben.

Eine App, die dem Gesundheitssystem jetzt hilft

Nach eingehender Prüfung der Konzepte hat Ackee sich für impfsystem.de entschieden. Ihr App-Konzept hat eine Antwort gefunden für eines der drängendsten Probleme, mit denen das deutsche Gesundheitssystem gerade zu kämpfen hatte: die Bürokratie beim nachverfolgbaren Registrieren von Patienten und Besuchern. “impfsystem.de bietet eine für unser in der Pandemie überlastetes Gesundheitssystem effiziente, schnell anwendbare und vor allem nützliche Lösung!”, so Dr. Josef Gattermayer, CEO Ackee GmbH.

Motiviert von der guten Sache hatten die Ackee-Designer und -Entwickler die App schnell testreif umgesetzt. Sie ging bereits Ende Januar in den Testbetrieb in der Impfstraße in Köln. Dort wurden mit der neuen App pro Tag mehr als 3.000 Personen geimpft. Im Vergleich zu anderen Systemen ist die App deutlich schneller. Das Personal in der Impfstraße lobt die Ersparnis an Zeit und Bürokratie und die einfache Handhabung der App, die den kompletten Verwaltungsaufwand rund um das Impfen digitalisiert. “Die App tut das, was sie tun soll und sie tut es sehr schnell”, so Guido Oberhäuser, Geschäftsführer SaaS Systems GmbH. In den Impfzentren zähle jede eingesparte Sekunde und mit der Ackee-App sparen die Impfzentren richtig Zeit, sodass nicht nur das Impfen schneller vorangehe, sondern auch Schlangenbildung verhindert werde. Das seien derzeit die ausschlaggebenden Faktoren.

Die App bildet den gesamten Check-in und Check-out von Impfwilligen, Patienten oder Besuchern im Gesundheitssystem ab. Weitere Einsatzmöglichkeiten für die App sind Impfkampagnen in Großbetrieben, Besuchermanagement in Krankenhäusern, Impfen der Mitarbeiter von Krankenhäusern, etc.

Ackee Besuchermanagement App Preview 2

Technologisch solide, vielseitig und wirkungsvoll

Ab Mai 2020 soll die App kostenlos in den App Stores sowohl für iOS als auch für Android für Smartphones und Tablets verfügbar sein. Der Herzstück der App ist ein QR-Code Scanner. Technologisch basiert die App auf nativer Programmierung kombiniert mit Web Views.

Die App wird in der Regel von Krankenhauspersonal oder dem Personal in Impfzentren genutzt, um Besucher beim Betreten und Verlassen des Hauses ein- und auszuchecken. Besucher können diesen Vorgang auch selbst vornehmen. Die Settings der App können dem tatsächlichen Bedarf angepasst werden.

Ackee Besuchermanagement App Preview 1

Beratungsbedarf? Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.

Kontakt aufnehmen >