Jedes Jahr im Juni feiert Ackee seinen Geburtstag. In diesem Jahr haben wir uns dafür etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Anlässlich unseres 5. Geburtstags wollen wir der Gesellschaft etwas zurückgeben. Deswegen werden wir für TAMTAM, dem Zentrum für taube Kinder, eine App im Wert von einer Million Kronen entwickeln.

Zu Beginn hatten wir nur die Idee, eine NGO und somit eine gute Sache zu unterstützen. Im Verlauf mussten wir aber feststellen, dass es nicht so einfach sein wird, die Richtige auszuwählen. Letztendlich hat es zwei Monate und drei Wettbewerbsrunden gedauert. An unserem Videowettbewerb haben im April insgesamt 55 NGOs per Video teilgenommen, indem sie ihre Organisation und das konkrete Wettbewerbsprojekt vorgestellt haben. Von diesen Projekten sind 20 in die nächste Runde gekommen, die wir auf unserem Facebook-Profil veröffentlicht haben. Die Videos können Sie sich immer noch anschauen und unterstützen.

Im weiteren Verlauf wurden drei Finalisten auf je drei verschiedenen Wegen auserkoren. Den ersten Finalisten bestimmte eine Publikumsjury, die durch Likes ihre Stimme vergeben hat. Den zweiten Finalisten wählte eine Fachjury aus und den dritten unsere Hausjury, die Mitglieder des Ackee-Teams, die bereits an der App-Entwicklung arbeiten. Die Ackee-Gründer Josef, Martin und Dominik haben sich im Anschluss mit den Vertretern der NGO-Finalisten getroffen und nach den einzelne Projektvorstellungen den Gewinner ausgewählt.

Der Verkündungstag

Die feierliche Verkündung des Wettbewerbsgewinners hat am 8.Juni 2017 bei uns im Büro stattgefunden. Daran nahmen alle NGO-Finalisten sowie Mitglieder unseres Ackee-Teams teil. Den Hauptgewinn von einer Million Kronen gewann die Organisation TAMTAM. Nach dem Mittagessen freuten wir uns dann ein Mitglied der Fachjury, Michal Valenta, bei uns begrüßen und mit ihm gemeinsam die Gewinner-NGO feiern zu dürfen. Er freute sich sehr, als er hörte, dass ein Projekt, für das er gestimmt hatte, zum Gewinner gekürt wurde. Darauf haben wir erstmal mit Champagner auf die zukünftige Zusammenarbeit angestoßen und verbrachten einen schönen Nachmittag, der die NGO und IT-Branche ein Stückchen näher zusammen gebracht hat.

Und wie wird die App für Tamtam aussehen?

An der App „Gebärden mit Bär“ arbeitet unser Ackee-Team bereits und möchte die App zum Jahresende realisieren. Die App soll tauben Kindern dabei helfen, die Gebärdensprache zu erlernen. Sie wird auch den hörenden Eltern, Geschwistern sowie Freunden helfen, für die sich das Gebärden und die Kommunikation mit Tauben sehr schwierig gestaltet.

TAMTAM ist als Zentrum für Kindergehör schon seit den 1990er Jahren tätig und bietet eine komplexe Mischung aus gegenseitigen Dienstleistungen für Familien mit hörbehinderten Kindern aus der gesamten Tschechischen Republik. Dazu gehören Sozialfürsorge (frühe Fürsorge, aktivierende Sozialleistungen für Familien mit Kindern, fachliche Sozialberatung), Informations- sowie Bildungsleistungen sowie kulturelle Aufklärungstätigkeiten. Die Organisation zielt darauf ab, die Entwicklung der Pflege für hörbehinderter Kinder zu verbessern und sowohl ihnen als auch ihren Eltern zu helfen, die Folgen einer Hörbehinderung zu überwinden. Die TAMTAM-Mitglieder bemühen sich darum, Voraussetzungen für eine möglichst vollkommene Integration von hörbehinderten Kindern in die Gesellschaft zu schaffen.

Genau an diesem Punkt soll unsere App ansetzen und helfen. Bei einem kleinen Kind mit einer Hörbehinderung kann sich die Sprache nicht spontan entwickeln – das Kind kann die Wörter nicht hören und somit auch nicht ihren Sinn verstehen. Was das Kind aber sehr wohl verstehen, begreifen und benutzen kann, ist die Gebärdensprache. Damit die Eltern Eltern und die Kinder Kinder bleiben können, benötigen sie ein Zeichensystem. Die Kinder müssen ihre Gefühle, ihre Wünsche ausdrücken können. Sie benötigen eine Möglichkeit, um Fragen stellen und Antworten finden zu können. Deswegen wollen wir die Kinder mit ihrer eigenen App spielgerecht an die Gebärdensprache heranführen. So können sie selbst aktiv sein und irgendwann sogar ohne spezielle Hilfsmittel lernen.

Mit den Illustrationen hat unsere Designerin Lucka bereits angefangen. Mit ihrer Hilfe entsteht die Gestalt des Schnuffi-Bärs, der die Kinder durch die App begleiten wird. ? Wir können es kaum erwarten, bis die Kinder zusammen mit dem Bär und mit unserer App im Dezember Gebärdensprache lernen werden.

Und was kommt als Nächstes?

Zwar haben wir schon einen Gewinner, ABER: die Zusammenarbeit mit tollen NGOs geht nie zu Ende. Auch wenn wir nicht alle NGOs mit ihrer Traum-App versorgen können hoffen wir, dass durch den Wettbewerb #5Jahreackee Aufmerksamkeit dafür geschafft wurde, dass die verschiedenen Disziplinen wie eben NGOs und die IT-Branche sich gegenseitig unterstützen können. Und wer weiß, vielleicht gehen wir anderen ja als gutes Beispiel voran, tätig zu werden und anderen zu helfen. Wir freuen uns zum Beispiel sehr, dass die NGOs durch unseren Wettbewerb zu mehr Aufmerksamkeit gelangt sind, da ihre Videos im Internet geteilt wurden. Daraufhin haben auch andere Firmen sie kontaktiert und ihre Hilfe angeboten. Das macht uns sehr stolz und wir sind dankbar dafür.

Immer noch nicht überzeugt? Dann bekommen wir Sie vielleicht hier mit: Auf unserer Website haben wir nochmals die Videos aller Wettbewerbsteilnehmer veröffentlicht. Dort finden Sie auch die Links zu den NGO-Websiten, damit auch Sie eventuell einen ihrer Favoriten unterstützen können.

Wir glauben daran, dass auch die anderen NGOs die Unterstützung ihrer Projekte verdient haben. Und wer weiß, vielleicht liest ja gerade die richtige Person diesen Blogeintrag und möchte aktiv werden.

Danke <3  

#5jahreackee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.