“Nach zehn Jahren auf dem Markt habt ihr euch jetzt schon eine Mission ausgedacht?”, fragen Sie? 

Nein, ganz so ist es nicht. Die Mission von Ackee war von Anfang an da. Wie es manchmal so ist, wusste zwar jeder davon, aber sie war nirgends festgeschrieben. Jetzt haben wir unsere Mission endlich klar formuliert, auch dank der tollen Workshops von Milan Formánek.

“Ackee ist die erste Adresse für nachhaltige Digitalisierung.”

Was ist in diesen wenigen Worten enthalten? Was bedeuten sie genau?

Digitalisierung

Von Anfang an waren wir bestrebt, der beste Partner für die Digitalisierung zu sein. Das bedeutet, maßgeschneiderte Software zu entwickeln, die die Funktionsweise des Unternehmens oder des Produkts vereinfachen bzw. verbessern. Manchmal werden dadurch auch neue, bisher nicht existierende Prozesse, Produkte oder sogar neue Unternehmen erschaffen. Vor allem die letzten beiden Dinge haben uns in den vergangenen Jahren am meisten Spaß gemacht. Und wir sind sehr gut darin geworden – auch dank der Zusammenarbeit mit so großen Namen wie Livesport oder EMMA Capital, die langfristig auf uns gesetzt und mit denen wir großartige Ergebnisse erzielt haben.

Partnerschaft

“Partner” ist für uns ein absolutes Schlüsselwort. Wir wollen kein Lieferant sein. Das mag sich etwas abgedroschen anhören, aber wir haben es schon so gehalten, lange bevor es cool wurde. Wir glauben an gleichberechtigte Beziehungen sowohl innerhalb unserer Unternehmenskultur als auch mit unseren Kunden. Wir liefern die besten Ergebnisse, wenn wir direkt in das Projekt eingebunden sind. Wir sind nicht nur blinde Umsetzer eines Briefings und wollen es auch nicht sein – damit würden wir unseren Mehrwert verlieren.

Nachhaltigkeit

Was Sie vielleicht überrascht hat, ist das Wort „nachhaltig“. Nachhaltigkeit bedeutet im Allgemeinen nicht, Papiertüten oder -halme anstelle von Plastik zu verwenden. Nachhaltigkeit bedeutet, dass man darüber nachdenkt, wie lange die Tüte hält, wie oft sie benutzt wird, wie schwierig es ist, sie herzustellen, und nicht zuletzt, ob jemand sie tatsächlich braucht.

Und all das gilt auch für Software und Digitalisierung. Wir machen keine Apps, die in einer Schublade landen und keinen Nutzen haben. Wir führen Projekte durch – Achtung: Klischeealarm -, die einen Sinn erfüllen. Unsere Apps müssen nicht nach einem Jahr umgeschrieben werden. Unsere Entwicklung ist so effizient wie möglich. Wir verschwenden weder unsere noch die Ressourcen unserer Kunden (persönlich, zeitlich oder finanziell) und wir verwenden ein Maximum an vorgefertigten Lösungen.

Wir wollen die Welt von den allgegenwärtigen schlecht durchdachten, nicht funktionierenden oder nutzlosen IT-Projekten befreien, die nur auf den ersten Blick als „Digitalisierung“ und „Innovation“ getarnt in Wirklichkeit reine Geldverschwendung sind.

Auch wenn nachhaltige Digitalisierung die Basis unseres Denkens und Handelns ist, wollen wir unsere Mission noch stärker zum Ausdruck bringen. Je mehr wir sie vermitteln, desto mehr Impact wird sie haben. Damit machen wir Softwareentwicklung genauso nachhaltig wie es andere Branchen schon sind.

Beratungsbedarf? Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.

Kontakt aufnehmen >